LOGIN

Bewertung: 0 / 5

Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank
 

Die zweite wichtige Behandlungsmöglichkeit mit Aussicht auf Heilung ist die Bestrahlung (Radiotherapie / RT).

Dabei wird energiereiche radioaktive Strahlung direkt auf das Tumorgewebe gerichtet. Die Zellkerne werden so geschädigt, dass die Krebszellen sich nicht mehr teilen können und absterben. Die Strahlung wirkt auf gesunde Zellen ebenso wie auf Krebszellen. Es ist heute aber möglich, die Strahlung so zielgerichtet auszusenden, dass überwiegend Krebszellen zerstört werden. Dadurch ist die Bestrahlung mit der Operation in Bezug auf Heilungschancen und Nebenwirkungen vergleichbar.


Arten der Bestrahlung

Man unterscheidet grundsätzlich zwei Arten der Bestrahlung:

  • die Bestrahlung von außen durch die Haut, die „perkutane Strahlentherapie“;
    Erfahren Sie mehr !
  • die Bestrahlung von innen, die „Brachytherapie“, eine "Kurz"-Distanzbestrahlung.
    • Es werden Strahlungsquellen direkt in die Prostata eingesetzt ("Seed-Implantation"), die dort über einen langen Zeitraum eine Strahlendosis geringer Intensität abgeben (niedrige Dosisrate, „Low-Dose-Rate“, daher LDR-Brachytherapie).
      Erfahren Sie mehr !
    • Eine punktgenaue Bestrahlung von innen ist auch mit einer sehr hohen Dosisrate (hohe Dosis pro Zeit) möglich (daher HDR-Brachytherapie).
      Erfahren Sie mehr !


Nach der Operation eines lokal fortgeschrittenen Prostatakarzinoms kann unter Umständen eine zusätzliche Bestrahlung ("adjuvante Strahlentherapie“) sinnvoll sein. Diese wird immer von außen, also perkutan, verabreicht.
Erfahren Sie mehr !

Außerdem kann die Bestrahlung zur gezielten Behandlung von schmerzhaften Knochenmetastasen und bruchgefährdeten Knochen eingesetzt werden.


Die Höhe der Strahlendosis wird in Gray (Gy) angegeben. Bei den einzelnen Bestrahlungsverfahren hat die erzeugte Strahlung eine jeweils andere biologische Wirksamkeit. Die Höhe der Strahlendosen bei perkutaner Bestrahlung und Brachytherapie können nicht miteinander verglichen werden.

 

Eine Bestrahlung kommt für Sie in Frage, wenn ...

  • Sie auf jeden Fall eine Behandlung mit dem Ziel der Heilung wünschen;
  • Ihre körperliche Verfassung eine Operation nicht ratsam erscheinen lässt;
  • Sie das Risiko oder die Nebenwirkungen der Prostataoperation vermeiden möchten.

 


Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Go to top Arrow Up C