LOGIN

Bewertung: 5 / 5

Rating StarRating StarRating StarRating StarRating Star
 


Die Kattan-Nomogramme


Der Nachteil der Partin-Tafeln liegt darin begründet, dass nur das Ausmaß der Erkrankung und nicht die Wahrscheinlichkeit der Heilung selbst vorhergesagt werden. Deshalb haben mehrere Autoren die Wahrscheinlichkeit des rezidivfreien Überlebens als Endpunkt einer Voraussage definiert.

Unter diesen Modellen ist das Kattan-Nomogramm das am besten untersuchte und am häufigsten genutzte statistische Modell. Mit dem PSA-Wert, dem klinischen (T-)Stadium und dem Differenzierungsgrad (Gleason) in den diagnostischen Biopsien werden universal verfügbare präoperative Befunde zur Vorhersage des rezidivfreien 5-Jahres-Überlebens nach der Operation (RPE) genutzt. An Hand der Daten von mehr als 6.000 Patienten wurde eine hohe prädiktive Genauigkeit dieses Nomogramms dokumentiert. Das Kattan-Nomogramm erlaubt eine solide Prognoseeinschätzung nach der Operation.

Mittlerweile wurden auch Nomogramme zur Prognoseeinschätzung nach perkutaner Bestrahlung und Brachytherapie veröffentlicht. Diese Nomogramme sind allerdings noch nicht so intensiv validiert wurden wie Nomogramme zur operativen Therapie. Dieser Umstand sollte hinsichtlich der prognostizierten Wahrscheinlichkeiten berücksichtigt werden.


Nomogramm - Rechner im Internet

Sie können Ihre Daten auch auf dieser Website direkt in ein Formular (englisch) eingeben und das Ergebnis wird automatisch errechnet.


Wie werden die nachfolgenden Kattan-Tafeln genutzt?

  • Der PSA-Wert wird auf der PSA-Achse ausgewählt und mit einer senkrechten Linie auf der Skala „Punkte“ der entsprechende Wert bestimmt.
  • Analog hierzu werden für das klinische T-Stadium und den Gleason-Grad in der Biopsie Punktwerte auf der Skala „Punkte“ ermittelt.
  • Die Punktwerte werden addiert und auf Skala „Gesamtpunktzahl“ übertragen.
  • Durch eine senkrechte Linie wird die Wahrscheinlichkeit des rezidivfreien Überlebens für 5 (7) Jahre bestimmt. Berücksichtigen Sie bei der vorhergesagten Wahrscheinlichkeit einen Spielraum von +/- 10 %.


  • Katan 1 Vor RpeKattan-Nomogramm vor RPE
  • Katan 2 RpeKattan-Nomogramm nach RPE
  • Katan 3 3d StrahlenKattan-Nomogramm bei Strahlentherapie
  • Katan 4 BrachyKattan-Nomogramm bei Brachytherapie

________________________________________________________________________________

Bildnachweis: © Lothar Weißbach u. Edith A. Boedefeld, Prostatakrebs: Ein Ratgeber - nicht nur für Männer, München ²2007


Aber: Die Wahrscheinlichkeit ist nur eine statistische Größe und nicht gleichbedeutend mit Ihrer persönlichen Prognose.




Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Go to top Arrow Up C