LOGIN

Bewertung: 3 / 5

Rating StarRating StarRating StarRating Star BlankRating Star Blank
 

 

Zuordnung des Tumors zu einem Erkrankungsstadium

 

Der feingewebliche Befund der Prostatabiopsie erlaubt Schlüsse auf das voraussichtliche pathologische TNM-Stadium, das nach der Operation festgestellt wird.

Die Einteilung der Erkrankungsstadien richtet sich nach:

  • der Ausdehnung des Tumors (Kurzbezeichnung: T);
  • ob Lymphknoten befallen sind (Kurzbezeichnung: N);
  • ob der Tumor sich in anderen Organen angesiedelt hat (Kurzbezeichnung: M).

 

Die T-Kategorie beschreibt den Primärtumor:

Stadien T1

Stadien T2

Stadien T3t4

 

Die N-Kategorie beschreibt, ob die Lymphknoten in der Nähe der Prostata befallen sind (lateinisch „nodus“ gleich Knoten):

Stadien N

 

Die M-Kategorie beschreibt, ob Fernmetastasen vorhanden sind:

Stadien M

 

Der pathologische TNM-Befund kann durch weitere Angaben ergänzt sein:
  • "L" : LX, L0, L1 - L2 : (kein) Einbruch in das Lymphsystem;
  • "V" : VX, V0, V1 - V2 : (kein) Einbruch des Tumors in (eine) Vene(n).

 

Alle Tumore der Stadien T1-2 N0 M0 werden unter dem Begriff "lokal begrenztes Prostatakarzinom" zusammengefasst. Der Tumor ist wahrscheinlich auf die Prostata begrenzt und nicht in umliegende Organe eingewachsen; Tochtergeschwülste (Metastasen) in Lymphknoten, Knochen oder anderen Organen konnten nicht festgestellt werden.

 

_____________________________________

Bildnachweis: linke Spalte: © C. R. Bard GmbH, Karlsruhe

rechte Spalte: © BPS e.V., Prostatakrebs - was nun?

 


Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Go to top Arrow Up C