LOGIN

Bewertung: 0 / 5

Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank
 

 

10 Jahre Prostatakrebs – Selbsthilfe - Saarbrücken

 

Am 27.11.2000 trafen sich unter der Leitung von Frau Schröder einer Sekretärin der Saarländischen Krebsliga sechs betroffene Männer zu ihrem ersten Treffen in den Räumlichkeiten der Saarländischen Krebsliga in der Mainzerstraße. Ohne die Initiative von Frau Schröder und der sechs Männer würde heute keine Selbsthilfegruppe existieren. Einige Kollegen der ersten Stunde sind ja heute noch dabei.

Die Gruppe verblieb bis zum Februar 2003 unter der Führung der Saarländischen Krebsliga. Im März 2003 organisierte sich die Gruppe als eigenständige Selbsthilfegruppe und wurde Mitglied des Bundesverbandes Prostatakrebs Selbsthilfe e.V.

Sie hatte zunächst ihre Bleibe im Paul–Marien–Hospiz des Evangelischen Stadtkrankenhauses gefunden. Da aber immer mehr Betroffene zu uns kamen, wurden diese Räumlichkeiten zu klein; man musste sich nach einer anderen Möglichkeit umsehen. Es traf sich günstig, dass uns die Leitung des Ev. Stadtkrankenhauses ihre Kapelle unentgeltlich zur Nutzung angeboten hatte. Dankbar haben wir das großzügige Angebot angenommen. Inzwischen war die Teilnehmerzahl auf ca. 20 bis 50 Personen angewachsen, je nach dem Themenangebot unserer Gruppenabende. Die an sich erfreuliche Vergrößerung der Gruppe erforderte aber auch einen größeren organisatorischen Aufwand.

Um den Statuten des Bundesverbandes zu entsprechen, wurde es im Jahr 2006 notwendig, einen Verein zu gründen. Bei unserem Treffen am 04.12.2006 hat sich die "Prostatakrebs–Selbsthilfe–Saarbrücken" als nicht eingetragenen Verein organisiert und beim Finanzamt Saarbrücken die Gemeinnützigkeit beantragt und erhalten. Bei der Gründungsversammlung waren 22 Mitglieder anwesend.

Das heißt nicht, dass nur Mitglieder an unseren o.g. Treffen teilnehmen können bzw. dürfen!
Wir sind weiterhin offen für alle Männer und Frauen, die bei uns zum Thema Prostatakrebs Rat und Hilfe holen und/oder uns von ihren Erfahrungen mit der Erkrankung berichten möchten.
Jede/Jeder, die/der uns bei unserer Arbeit für von an Prostatakrebs Betroffenen unterstützen möchte, kann bei uns auch Mitglied werden, muss es aber nicht.

Die Gruppe hat sich - und den Bundesverband - in den vergangenen Jahren bei mehren Veranstaltungen mit einem Infostand präsentiert. Dabei versuchten wir in erster Linie, die Männer durch die angebotenen Gespräche und Infomaterialien zu einer Früherkennungsuntersuchung zu animieren. Sofern sie uns ihre Probleme vortrugen, bemühten wir uns, auf Grund unserer Erfahrung Ratschläge aus der Sicht eines Betroffenen zu geben. Das ist uns oftmals gelungen.

 

 


Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Go to top Arrow Up C