LOGIN

Bewertung: 0 / 5

Rating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star BlankRating Star Blank
 

MRT-fusionsgestützte, ultraschallgeführte perineale Prostatastanzbiopsie

Für wen eignet sich die Methode?

Die Entdeckungswahrscheinlichkeit eines Prostatakarzinoms durch die MRT–gestützte und somit gezielte Prostatabiopsie liegt bei 40–50%.


Besonders bei Patienten mit einem ansteigenden PSA-Wert und vorausgegangener negativer Biopsie auf herkömmliche Art, ist dieses Verfahren sehr geeignet.
Die Methode wurde in Studien an Patienten untersucht, bei denen trotz V. a. ein Prostatakarzinom aufgrund eines erhöhten PSA-Wertes kein Nachweis in der systemischen Biopsie erfolgte.

Vorteile für den Patienten

• Zielgerichtete Biopsie
• Reduzierung der benötigten Biopsien
• Optimale Prostata-Diagnostik
• Erhöhung der Patientenzufriedenheit
• Geringe Invasivität

RTEmagicC MRT Scan.png

 

 

 

 

 

 

 

 

Ablauf der Behandlung

1. Prästationäre Untersuchung und
    Beratung
2. MRT der Prostata im Hause
3. Stationäre Biopsie in Narkose

 

Welche Klinik biete diese Diagnostik an?

  • UKS Homburg, Klinik für Urologie
    Prostatadiagnostik Sprechstunde (TRUS)
    OA Dr. M. Saar und ärztl. Mitarbeiter
    Dienstag nach Vereinbarung - weitere Infos
    Voranmeldung unter 06841 - 16 - 24724
    prostatadiagnostik @uks.eu

 

  • SHG-Kliniken Völklingen, Klinik für Urologie, Dr. Franz Alles, 06898 12-2401/2511

 

  • Klinikum Saarbrücken, Dr. med. Stephan Meessen, 0681 / 963-2568

 


Anmelden
Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Go to top Arrow Up C