"Die deutsche S3-Leitlinie zur Behandlung des Prostata-Karzinoms, derzeit wahrscheinlich die Beste und aktuellste weltweit, empfiehlt beim Niedrig-Risiko-Prostata-Karzinom, den Patienten über die vier Behandlungsstrategien Operation, Strahlentherapie, Brachytherapie („Bestrahlung von Innen“ durch Spickung der Prostata mit radioaktiven Partikeln) und Aktive Beobachtung aufzuklären. Es bleibt dann schlussendlich Entscheidung des Patienten, für welche dieser vier Strategien er sich entscheidet.

 

Mit dieser Empfehlung wird ein wenig der Eindruck erweckt, wir wüssten, dass diese vier Alternativen hinsichtlich der Tumorkontrolle gleichwertig sind. Dies trifft definitiv nicht zu: Wir wissen lediglich, dass jedes dieser Behandlungskonzepte prinzipiell in der Lage ist, einen Großteil der betroffenen Patienten den Tod am Prostata-Karzinom zu ersparen. Es gibt aber keine beweiskräftigen Daten, ob eine dieser vier Alternativen einer der anderen überlegen, unterlegen oder tatsächlich definitiv gleichwertig ist.

 

Aufgrund der völlig unterschiedlichen Therapiestrategien unterscheiden sich diese vier Alternativen aber unvermeidlicherweise in erheblichem Ausmaß hinsichtlich ihres Nebenwirkungsspektrums. Es überrascht daher nicht, dass die Patienten die Entscheidungsfindung bezüglich der Behandlung ihres Prostatakarzinom trotz oder vielleicht auch gerade wegen einer noch so sorgfältigen Aufklärung als unangenehm und belastend empfinden: Da es keine harten Daten zum Vergleich dieser vier Alternativen gibt, müssen sie schlussendlich doch ihre eigenen Intuition oder der eines mehr oder minder zufällig gewählten Therapeuten vertrauen, um sich zu einer Entscheidung durchzuringen.

 

Dieses Dilemma will die Prefere-Studie beseitigen."

Statement Prof. Michael Stöckle

 

Ansprechpartner für Patienten der Uniklinik des Saarlandes ist PD. Dr.Carsten Ohlmann, Leitender Oberarzt: Tel.: 06841 - 16 - 24777; eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen finden Sie auf der PREFERE-Website. Das Aufklärungsvideo für Patienten mit Niedrig-Risiko-Prostata-Karzinom zur Studie könne Sie hier anschauen.