Zwischen der Klinik für Urologie der Universität des Saarlandes (UKS)

und der

Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Saarbrücken

wurde eine Kooperationsvereinbarung getroffen.

 

 

Die Zusammenarbeit erfolgt mit dem Ziel einer besseren Information und psychosozialer Betreuung von Prostatakrebspatienten.

  • Das Urologische Zentrum wird seine Patienten zum frühestmöglichen Zeitpunkt aüber die Existenz und die Kontaktdaten der Prostatakrebs Selbsthilfegruppe Saarbrücken informieren z. B. (in Patientenbroschüren, auf der Website des Zentrums, per gut sichtbarem Aushang und im persönlichen Gespräch).
  • Das Urologische Zentrum wird in einer für Patienten gut sichtbarer Weise Informationsmaterial der Selbsthilfegruppe in seinen Räumlichkeiten auslegen.
  • Das Urologische Zentrum wird der Selbsthilfegruppe - soweit mit dem Klinikbetrieb vereinbar - kostenlos einen ärztlichen Referenten für Veranstaltungen der SHG zur Verfügung stellen.
  • Das Kooperationsverhältnis beginnt am 01.09.2014 und läuft auf unbestimmte Zeit.

Prof. Dr. Michael Stöckle 

Norbert Kehl